Herzlich Willkommen auf der Infoseite zum Designnähen meines neuen Schnittmusters „Unter freiem Himmel“, ich freue mich sehr, dass du Interesse hast! 

Es handelt sich um eine Outdoor-/Workwearhose, die keine Wünsche offen lässt. Es gibt 6 Maßtabellen, 3 Herrenmaßtabellen, 3 Damenmaßtabellen, aber das solltet ihr nicht zu eng sehen, im Grunde sind es einfach 6 Maßtabellen, in die ihr euch einordnen könnt, um die bestmögliche Passform ohne viele Änderungen zu gewährleisten.

Nun zum Schnitt:

Um den Anforderungen einer Outdoor-/Workwearhose gerecht zu werden, sind zunächst die Beinformen durch Teilungsnähte und Abnäher so verändert, dass ein höherer Tragekomfort entsteht. Zudem verfügt sie über 2 Gesäß-, 2 Eingriffs- & 2 Beintaschen, sowie einem Reißverschlussfach, sowie einem Gurtbandsystem und einem D-Ring zum ergänzen von Pouches, Karabinern und co.. Das eingearbeitete Gummiband im hinteren Bundbereich, sowie die große Gürtelschlaufe, schaffen zusätzlichen Komfort und guten Sitz der Hose. Auch an diverse Belastungen wurde gedacht. Je nach Verwendungszweck der Hose, kann es entweder von Vorteil sein, den Knieeinsatz dick zu polstern, dünn zu polstern um ein zusätzliches Kniepad einzulegen zu können oder nicht zu polstern, um es mit Netzfutter zu hinterlegen, um die Atmungsaktivität der Hose zu erhöhen. Zudem sind optionale Innenbeinschoner angebracht, um diese Stelle strapazierfähiger zu machen.

Zum Designnähen:

Ihr dürft eurer Kreativität freien Lauf lassen, Änderungen am Schnitt sind jedoch im Post mit anzugeben, um die Kunden nicht in die Irre zu führen. 

Sobald ihr die Fotofreigabe unterzeichnet und an mich gesandt habt, bekommt ihr einen Gruppenlink auf Facebook von mir oder aber wir finden einen anderen Weg der Bereitstellung der Dateien.

Die Veröffentlichung ist für Ende März geplant. Die Abgabe der Fotos ist der 24.03.24. Bitte sendet mir eure fertigen Fotos (gerne mit Label) an meine Email-Adresse.

Hier findet ihr nun die Größentabellen, die zur Verfügung stehen, eine Anleitung, um zu schauen, was euch erwartet und einige Fotos.

Besonders schön, wäre das Vorhanden sein eines Plotters, damit ihr auch die Zughilfen erstellen könnt, aber es ist kein Muss.

Ich freue mich auf eure rege Teilnahme!

Sollten noch Fragen bestehen, meldet euch gerne.

Liebe Grüße,

Sabine